05.09.2012 | Detox–Team

Krankheit wegen Giftstoffen und mangelnder Entgiftung

Giftstoffe in unserer Umgebung und mangelnde Entgiftung können Zivilisationskrankheit verursachen, wie aus dem jährlichen Gesundheitsbericht der WHO, welcher 102 unterschiedliche Krankheiten beinhaltet, zu ersehen ist (The World Health Report).


85 dieser Krankheiten werden bekannterweise durch Faktoren unserer Umwelt begünstigt oder sogar hervorgerufen.

  • Durchfall: 58 Millionen Fälle jährlich verursacht aufgrund von Umweltfaktoren wie unsauberes Wasser und mangelnde Hygiene
  • Atembeschwerden: 37 Millionen Fälle jährlich (das sind 41% aller weltweiten Vorfälle), vor allem wegen Luftverschmutzung (sowohl im Freien als auch im eigenen Heim)
  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung: 12 Millionen Fälle jährlich (dassind 42% aller weltweiten Vorfälle) aufgrund von Belasung durch Gifte am Arbeitsplatz, chemische Dämpfe sowie Luftverschmutzung in Gebäuden und Räumen wie auch im Freien

Beispiel: Herzinfarkt

Viele Menschen denken, daß beispielsweise ein Herzinfarkt verursacht wird aufgrund einer genetischen Disposition, schlechter Ernährung, Übergewicht oder mangelnder Bewegung. Während diese Faktoren eine Rolle spielen, so spielen ebenfalls Giftstoffe wie Arsen, Blei und Quecksilber eine entscheidende Rolle dabei, ob jemand einen Herzinfarkt erleidet oder nicht.

Halogene verändern Herzrhythmus

Halogene wie Fluor, Chlor, Brom und Iod, denen wir wie Schwermetallen regelmäßig ausgesetzt sind, verursachen veränderte, abnormale Herzrhythmen. Halogene kommen vor:

  • Benzin
  • Desinfektionsmittel
  • Reinigungsmittel
  • Zahnpasta
  • Bleichmittel
  • Medikamente

Die meisten Medikamente beispielsweise enthalten Chlor. So sind wir ständig und von den unerwartetsten Seiten her Giftstoffen ausgesetzt, die unsere Gesundheit im Kern angreifen – ohne daß wir es merken und ohne daß uns Ärzte darüber aufklären, selbst dann nicht, wenn wir an Krankheiten leiden, die durch Giftstoffe und mangelnde Entgiftung des Körpers begünstigt werden.

Giftstoffe und Entgiftung

Daß wir überall von Giftstoffen bombardiert werden, ist schwer zu ändern; natürlich kann man die Belastung reduzieren durch angepasste Lebensgewohnheiten, durch verbesserte Ernährung und durch Bewußtheit in Bezug auf Reinigungsmittel und ähnliches – aber letzten Endes reicht das nicht für die optimale Gesundheit.

Giftstoffe gehören als zum Leben dazu, und umso wichtiger ist die Entgiftung. Denn Ihr Körper ist sehr wohl ausgestattet mit den Möglichkeiten, sich selbst zu reinigen und von Giftstoffen zu entschlacken. Das Problem ist nur, daß die heutigen Giftstoffmengen für den Körper zuviel sind und er damit nicht selbst fertig werden kann, wenn Sie ihn nicht dabei unterstützen.


Neuigkeiten gratis abonnieren

Verpassen Sie nie mehr einen Artikel. Tragen Sie sich hier ein, um druckfrisch die neusten Beiträge zu erhalten:

per RSS Feed oder per Email